––

R and L Golf
Breitistrasse 1

CH-5506 Mägenwil

Willi Vogt

Tel. +41 79 245 39 49

 

Norbert Studer

Tel. +41 79 403 66 14


EMAIL:   info@4golfer.ch



 

 

 

 

 
 
 

Vorgehen beim Custom Fitting

 

Kein Mensch gleicht dem andern in Körpergrösse und Statur. Die Verhältnisse der Extremitäten spielen ebenso eine entscheidende Rolle. Körperbau und gesundheitlicher Zustand sind zudem wichtige Faktoren. Das sind Gründe genug um bei der Anfertigung einer Golfausrüstung wie folgt vorzugehen:

 

1. Ein Interview mit folgendem Inhalt
In einem Gespräch werden die Erwartungen und Spielpraktiken des Golfers aufgenommen.

Ausschnitt aus dem Protokoll

 

Hier einige wichtige Kenngrössen:

 - Körpermasse
 - Spielstärke und Eigenschaften
 - Spielcharakteristik
 - Ziele und Wünsche

2. Aufnahme der jetzigen Golfausrüstung

Das aktuelle Schlägerset wird aufgenommen. Die relevanten Daten werden zu Vergleichszwecken festgehalten. 

 

 

Hier einige wichtige Informationen:

- Schläger-Typen

- Abmessung der Schläger

- Bauart

- Materialien

 

3. Swinganalyse

Die erste Swinganalyse erfolgt mit dem eigenen Set oder Schläger. Dies ermöglich die Ist-Situation aufzunehmen und bei der Wahl der  neunen Ausrüstung einen objektiven Vergleich herzustellen.

  

 



 

Mit den diversen Messgeräten werden die wichtigsten Kenngrössen aufgenommen. Es geht dabei um Schlägerkopfgeschwindigkeit, Flugbahn, Schlägerkopftreffmoment, Treffbilder, Distanzen, Streuung, Schwungverlauf, usw.

 

4. Testen diverser Schläger

Ziele und Wünsche des Golfers sowie die Messungen mit dem bestehenden Schläger  steuern eine erste Wahl der neuen Ausrüstung. Dabei sind folgende Charakteristiken zu beachten: 

- Form des Schlägerkopfes

- Bauart des Schlägerkopfes
 - Shafteigenschaften (Material, Härte, Biegeverlauf)
 - Gewichtsverteilung (Swingweight)

- Gesamtgewicht
 - Griffe

- Optischer Eindruck (Farbe)

 

 

5. Erstellen eines Ausrüstungsvorschlages
Die Ziele und Wünsche des Golfers sowie die Testergebnisse führen zu einem Ausrüstungsvorschlag. Dieser Vorschlag beinhaltet  folgende Überlegungen:
 

 

- Schläger-Mix: Wedges, Eisen, Hybrids, Hölzer, Driver, Putter

 - Art der Schläger: Resultat aus dem Test
 - Shaft: Gewicht, Flex, Material, Biegeverhalten
 - Abmessungen der Schläger: Länge, Lie
 - Griffe: Dimension, Material

 

 

6. Test der neuen Ausrüstung

Nach dem Bau der Schläger werden sie einem Test durch den Golfer unterzogen (Feeling, Treffbild, Distanz, Streuung, Konstanz)

 - Systematischer Test aller Schläger
 - Erfassen der Anpassungsparameter

 

 

7. Anpassen der Schläger

Die Feinabstimmung bezieht sich fast ausschliesslich auf den Lie. Die anderen Parameter können sehr präzise beim Bau eingestellt werden.

- in der Regel Lie-Korrektur (optimale Bodenberührung beim  Impact).